Gymnasium Alexander von Humboldt Eberswalde

Direkt zum Inhalt, Direkt zum Hauptmenü

Gymnasium Alexander von Humboldt Eberswalde

Schulprogramm

A. v. Humboldt am Orinoko, 31.03.-07.04.1800 (Bildquelle: www.humboldt-stiftung.de)

Schulprogramm 

Gymnasium "Alexander von Humboldt" Eberswalde

 

Friedrich Heinrich Alexander Freiherr von Humboldt
(* 14.09.1769 in Berlin; † 06.05.1859 in Berlin)

war ein deutscher Naturforscher und Entdecker und der jüngere Bruder des deutschen Gelehrten und Staatsmannes Wilhelm von Humboldt.
Alexander von Humboldt war ein Universalgelehrter, wie es nach ihm wohl keinen mehr gab und - hinsichtlich der rasanten Entwicklung und Spezialisierung der Wissenschaft - nun auch nicht mehr geben wird. Er war Ethnograph, Anthropologe, Physiker, Geologe, Mineraloge, Botaniker sowie Vulkanologe und begründete neue Disziplinen wie die Geographie, Klimatologie und Ozeanographie. Auch wenn er viele Dinge im Detail erforschte, so hat er doch stets auf eine ganzheitliche, vorurteilslose Weltsicht bestanden.

„Wissen und Erkennen sind die Freude und die Berechtigung der Menschheit“
(Humboldt, Alexander von: Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung, Bd. 1. Stuttgart u. Augsburg 1845, S. 36)

Einleitung

Das Schulprogramm des Gymnasiums „Alexander von Humboldt“ Eberswalde gibt dem Leser einen Überblick zum erreichten Entwicklungsstand der Schule und dient als Handlungsvorgabe für die inner- und außerschulische Arbeit. So wie der Namensgeber unserer Schule lebte und forschte, ist es zielorientiert verfasst, greift das Wesentliche des Schullebens auf und ist offen gestaltet, damit jederzeit weitere Ideen und sich entwickelnde Erfordernisse eingearbeitet werden können.
Den Lebensvorstellungen Humboldts folgend, entstand in einem langjährigen Arbeitsprozess das Leitbild der Schule, das durch alle Mitwirkungsgremien als Konsens verabschiedet wurde.    mehr...

INFOs

MINT mal anders am 22.11.17 ab 19 Uhr

Elternsprechnachmittag am 30.11.17 15:30-18:30 Uhr

Lesenacht am 08.12.17 ab 18 Uhr







Unser Schulporträt